background
Hirschmatt Buchhandlung auf Facebook
 
 
 
Hirschmatt Buchhandlung
Hirschmattstrasse 26
6003 Luzern
Tel. 041 210 19 19
WhatsApp 079 527 79 12

Anfahrtsweg


Die Krone der Schöpfung
Die Krone der Schöpfung
In seinen Essays äusserst sich der schweizer Erfolgsautor zu den drängenden Fragen unserer Zeit. Wie hiess es im Radio SRF: "Lukas Bärfuss kann selbst im Intimsten zeitkritisch sein und in der Zeitkritik auch intim."

ISBN: 978-3-8353-3831-9
Preis: 30.90
Autor: Lukas Bärfuss
Verlag: Wallstein


Alle sind so ernst geworden
Alle sind so ernst geworden
Da haben sich zwei erfolgreiche Kolumnisten und Buchautoren getroffen, und man wünschte sich inständig, man wäre dabei gewesen! Martin Suter und Benjamin von Stuckrad-Barre sinnieren über diese nicht einfachen Zeiten und was wir daraus lernen können. Entstanden ist eine mitreissende, philosophische und doch entspannend zu lesende Bestandesaufnahme unserer Gegenwart. Das Buch erscheint in der zweiten Dezemberwoche.

ISBN: 978-3-257-07154-2
Preis: 32.00
Autor: M. Suter/B. von Stuckrad
Verlag: Diogenes


Averno
Averno
Endlich ist der wunderbare Lyrikband der diesjhährigen Literatur-Nobelpreisträgerin wieder in deutscher Sprache erschienen! Die 18 Gedichte in sind Spiegelungen unseres Daseins im Hier und Jetzt, gefasst in Worte von berückender Schönheit.

ISBN: 978-3-630-87251-3
Preis: 24.90
Autor: Louise Glück
Verlag: Luchterhand


Ein verheissenes Land
Ein verheissenes Land
In diesem mit Spannung erwarteten ersten Band seiner Präsidentschaftserinnerungen erzählt Barack Obama die Geschichte seiner unwahrscheinlichen Odyssee vom jungen Mann auf der Suche nach seiner Identität bis hin zum führenden Politiker der freien Welt. In erstaunlich persönlichen Worten beschreibt er seinen politischen Werdegang wie auch die wegweisenden Momente der ersten Amtszeit seiner historischen Präsidentschaft, einer Zeit dramatischer Veränderungen und Turbulenzen. Obama nimmt uns mit auf eine faszinierende Reise von seinem frühesten politischen Erwachen über den ausschlaggebenden Sieg in den Vorwahlen von Iowa, der die Kraft basisdemokratischer Bewegungen verdeutlichte, hin zur entscheidenden Nacht des 4. Novembers 2008, als er zum 44. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt wurde und als erster Afroamerikaner das höchste Staatsamt antrat. Sein Rückblick auf seine Präsidentschaft bietet eine einzigartige Reflexion über Ausmass und Grenzen präsidialer Macht und liefert zugleich aussergewöhnliche Einblicke in die Dynamik US-amerikanischer Politik und internationaler Diplomatie.

ISBN: 978-3-328-60062-6
Preis: 55.50
Autor: Barack Obama
Verlag: Penguin


Ab ins Bundeshaus!
Ab ins Bundeshaus!
Vor fünfzig Jahren wurde in der Schweiz das Frauenstimmrecht eingeführt: Mit einem Augenzwinkern macht das Leiterlispiel auf dieses Jubiläum aufmerksam. Am Start steht die «Saffa-Schnecke» von 1928, ein wichtiges Symbol imKampf für das Schweizer Frauenstimmrecht. Ziel des Spiels ist es, die weiblichen Spielfi guren in den erlauchten Kreis der Bundesräte zu würfeln. Auf dem Weg stossen die Spielerinnen und Spieler auf Ereigniskarten, Rutschen und Leiterli, die den Weg beträchtlich verkürzen oder verlängern. Alle Spielzüge, welche die Figuren weiterbringen oder zurückwerfen, basieren auf historischen Tatsachen. Im beiliegenden Textbüchlein erfahren Interessierte mehr dazu. Herausgegeben von den Historikerinnen Noëmi Crain Merz, Isabel Koellreuter und Franziska Schürch sowie von der Künstlerin und Gestalterin Anne Kriesemer.

ISBN: 978-3-03919-519-0
Preis: 39.90
Autor: Crain/Koellreuter/Schürch
Verlag: Hier & Jetzt


50 Jahre Frauenstimmrecht
50 Jahre Frauenstimmrecht
Am 7. Februar 1971 stimmten die Schweizer Männer nach mehreren gescheiterten Plebisziten endlich mehrheitlich für das allgemeine Stimm- und Wahlrecht für Frauen. 50 Jahre danach ziehen 25 Frauen Bilanz und schauen zurück und nach vorne. Warum dauerte es fast 100 Jahre bis zur politischen Gleichberechtigung? Welche Rolle spielt das Stimmrecht heute für Frauen? Wählen Frauen anders? Wie steht es um die Gleichberechtigung von Männern und Frauen in Politik, Wirtschaft, Kultur und Öffentlichkeit heute? Was wurde erreicht, wo gibt es Handlungsbedarf ? Das Ende November erscheinende Buch versammelt Texte und Interviews von und mit bekannten Schweizer Frauen aller politischer Couleur und jeden Alters, die sich aus ihren ganz unterschiedlichen Perspektiven mit den Themen Wahlrecht, Demokratie und Gleichberechtigung befassen. Es geht um die Geschichte und Gegenwart, aber vor allem um die Zukunft der Gleichberechtigung.

ISBN: 978-3-85791-891-9
Preis: 34.00
Autor: I. Rohner/I. Schäppi
Verlag: Limmat


Stimmen gegen das Schweigen
Stimmen gegen das Schweigen
Der in Deutschland lebende syrische Erfolgsautor Rafik Schami setzt sich persönlich für dieses wichtige Buch ein: "Ich möchte das Buch jedem sensiblen, vor allem jedem jungen Menschen empfehlen. Es ist das beste Mittel gegen die gefährliche Gleichgültigkeit." Die beiden syrischen Menschenrechtsaktivistinnen dokumentieren die Erfahrungen von Frauen in Syrien in den Gefängnissen und Folterkammern des Regimes - und die niederschmetternden Erfahrungen, die sie nach ihrer Freilassung erleben.

ISBN: 978-3-948675-62-2
Preis: 19.90
Autor: J. Seif / W. Nassif
Verlag: Hirnkost


Tanja vegetarisch
Tanja vegetarisch
Vegetarisch zu kochen entspricht dem Zeitgeist, ist aber auch der gelebte Alltag von Tanja Grandits. Zu Hause essen die Basler Spitzenköchin und ihre Tochter fast ausschliesslich Gerichte ohne Fleisch und Fisch, dafür mit viel Gemüse, Getreide und Hülsenfrüchten. In diesem Buch präsentiert sie die Grundlagen ihrer vegetarischen Küche: warme und kalte Gerichte für den Start in den Tag, Snacks und Sandwiches auch zum Mitnehmen, Suppen, Reis- und Pastagerichte, Käse und Milchprodukte, Ofengerichte und Desserts. Überraschungen wie selbstgemachter Ziegenkäse aus Milch vom Bauern aus der Nachbarschaft machen das Buch zu einer echten Trouvaille. Eine Küche mit Herz und Seele, Gemüse und Geschmack für jeden Tag.

ISBN: 978-3-03902-093-5
Preis: 39.90
Autor: Tanja Grandits
Verlag: AT


Seelenwärmer
Seelenwärmer
Es gibt Rezepte, die einen ein Leben lang begleiten und glücklich machen, auch wenn man sie schon hundert Mal gekocht hat. In der Regel sind sie bestechend einfach und unkompliziert, ganz nach dem Motto »Weniger ist mehr«. Viele davon wurden in der Familie der Autorin schon immer so oder ähnlich gekocht und liessen alle glücklich vom Tisch aufstehen. Denn Essen sollte mehr sein als reine Sättigung, es sollte auch die Seele glücklich machen. Zusätzlich sind aber auch Rezepte in diesem Buch, die aus dem Bedürfnis entstanden sind, im hektischen Alltag einen Moment innezuhalten und zu geniessen, auch wenn nicht viel Zeit zum Einkaufen und Kochen bleibt. Von Rezepten für jeden Tag über Gerichte für spezielle »grüne« Tage, Genuss-, Back- und »süsse« Tage bis hin zu Rezepten für einen schönen Küchensommer mit Picknick auf dem Balkon oder im Garten, findet man hier Ideen für das ganze genussvolle Jahr.

ISBN: 978-3-03902-094-2
Preis: 39.90
Autor: Annemarie Wildeisen
Verlag: AT


Flavour
Flavour
Innovative, geschmacklich exzellente Rezepte auf Gemüsebasis sind das Herzstück von Yotam Ottolenghis Küche. Zusammen mit der Co-Autorin Ixta Belfrage präsentiert er in seinem neuen Buch einfache Alltagsrezepte, Gerichte mit Wow-Effekt und grandiose Menus, die begeistern und inspirieren und sich dennoch entspannt nachkochen lassen.

ISBN: 978-3-8310-4086-5
Preis: 43.50
Autor: Y. Ottolenghi / I. Belfrage
Verlag: Dorling Kindersley


Tanjas Kochbuch
Tanjas Kochbuch
Tanja Grandits ist die höchstbewertete Köchin der Schweiz. Ihre avantgardistische Küche ist unverwechselbar. Aber die gebürtige Schwäbin kreiert nicht nur aussergewöhnliche Gourmetmenüs, sondern ist daneben auch Mutter und private Gastgeberin in ihrer farbenfrohen Wohnung über dem Restaurant. Dort macht sie für ihre Tochter Emma zum Beispiel Müsliriegel zum Mitnehmen, und für ihre Mitarbeiter kocht die Chefin gerne mal ein grosses gemeinsames Essen. Diese andere Seite der Spitzenköchin ist Thema dieses Buchs. Es zeigt eine familien- und alltagstaugliche Küche, einfach, aber immer mit prägnanten Aromen und überraschenden Kombinationen, und dass es nicht immer Fleisch sein muss. Sie beweist damit, dass das grösste Glück in jenen Gerichten liegt, die mit Freude gekocht wurden.

ISBN: 978-3-03800-067-9
Preis: 39.90
Autor: Tanja Grandits
Verlag: AT


das alles hier, jetzt
das alles hier, jetzt
Die Gewinnerin des Schweizer Buchpreises 2020! Was macht Verbundenheit aus? Wie funktioniert Erinnerung? Anna Stern erzählt von Familie und Wahlverwandtschaften, einer Gruppe von Freund*innen und dem Verlust einer geliebten Person. Um die drängende Erinnerung der Ich-Erzählerin an die tote Freundin in Sprache zu fassen, geht die Autorin formal ganz eigene Wege.

ISBN: 978-3-03930-000-6
Preis: 34.00
Autor: Anna Stern
Verlag: Salis


Die Stille
Die Stille
Der Erfolgsautor schrieb dieses Buch wenige Wochen vor Ausbruch der Corona-Pandemie. Ein Werk mit verblüffenden Parallelen zur aktuellen Situation in der Welt, ebenso hell- wie weitsichtig. DeLillos geschliffene Sprache, seine Vorstellungskraft und sein seismografisches Gespür machen das Buch zu einem literarischen Ereignis.

ISBN: 978-3-462-00128-0
Preis: 30.90
Autor: Don DeLillo
Verlag: Kiepenheuer & Witsch


Primitivo
Primitivo
Sommer 1982, Polo Hofer in der «Traube» in Wynau, im Publikum Charly, der Maurerstift, auch Laurence, «wo usgseht wi di jungi Simone Signoret», ist da, aber in Begleitung von Graber, «däm Sträber», und Charly dämmert es, dass er bei Laurence wohl nicht wird landen können. Da hilft nur ein Bad in der Aare und eine Flasche Bacardi. Umso mehr als Tage zuvor sein Freund Primitivo gestorben ist. Primitivo, «dä aut Philosoph», wie er auf der Baustelle genannt wird, geboren in Asturien, zeit seines Lebens Maurer. Liebevoll porträtiert Pedro Lenz die beiden, den Alten, der viel in der Welt herumgekommen ist, und den Jungen, der nicht viel weiter als bis zum Waldfest in Herzogenbuchsee fährt. Samstags sitzt Charly manchmal in Primitivos Zimmer und bei Forelle, Schinken, Käse, Weisswein reden sie nicht über «d Büez», sondern über Bücher. Weil Bücher, wie Primitivo sagt, «eim bim Nochedänke chöi häufe».

ISBN: 978-3-305-00472-0
Preis: 29.00
Autor: Pedro Lenz
Verlag: Cosmos


Raus aus dem Schneckenhaus
Raus aus dem Schneckenhaus
Nur wer draussen ist, kann drinnen sein! Es gibt eine Gruppe von Menschen, die haben sich freiwillig in die Abschottung begeben, um nicht von den »Viren der Zeit« angesteckt zu werden. Tragisch: Sie geben in vielen Fragen in den Glaubensgemeinschaften den Ton an und verwechseln das selbstgerechte Abgeschottetsein mit Glauben. Martin Werlen, der ehemalige Abt des Klosters Einsiedeln, nimmt die LeserInnen mit auf den Weg zu einem Glauben, der nicht die Abschottung sucht und pflegt, sondern mutig bei den Menschen ist und zusammen mit ihnen den Weg in die Zukunft sucht.

ISBN: 978-3-451-39204-7
Preis: 30.90
Autor: Martin Werlen
Verlag: Herder


Annette, ein Heldinnenepos
Annette, ein Heldinnenepos
Der Deutsche Buchpreis 2020 geht an Anne Weber für die Lebensgeschichte der heute 96-jährigen Annette Beaumanoir. Sie sei nicht nur die Heldin des Buches, sondern "eine wirkliche Heldin", sagte die Preisträgerin in ihrer Dankesrede. "Mein Verdienst ist es vielleicht, dieser Geschichte einen Rhythmus gegeben zu haben".

ISBN: 978-3-95757-845-7
Preis: 32.90
Autor: Anne Weber
Verlag: Matthes + Seitz


Reden wir über das Sterben
Reden wir über das Sterben
Die Gedanken einer sterbenden Ärztin. Als Kathryn Schneider-Gurewitsch zum dritten Mal an Krebs erkrankt, weiss sie, dass er diesmal unheilbar ist. Es wird ihr klar, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Wie viele Menschen wünscht sie sich einen guten Tod. Aber was heisst das konkret, wenn es dem Ende zugeht? So beginnt sie ihre Erfahrungen als Ärztin, die jetzt eine Patientin ist, eindrücklich und berührend niederzuschreiben.

ISBN: 978-3-85791-897-1
Preis: 26.00
Autor: Kathryn Schneider
Verlag: Limmat


Vico Torriani
Vico Torriani
Am 21. September 2020 wäre Vico Torriani 100 Jahre alt geworden. Seine Karriereetappen lesen sich wie eine Abfolge kindlicher Traumberufe: Sänger, Schlagerstar, Schauspieler, Entertainer, Showkoch, TV-Legende. Doch welcher Mensch steckt hinter der Figur Vico Torriani? Rund 20 Jahre nach seinem Tod begab sich die Autorin Barbara Tänzler mit Nicole Kündig Torriani auf eine Spurensuche nach deren Vater. Sie durchforsteten Archive und stiessen auf Weggefährten, die seinen Werdegang wesentlich prägten. In ihrer Biografie beleuchtet die Autorin die verschiedenen beruflichen Stationen Torrianis, spricht über Hoch-, Tief- und Wendepunkte sowie Konstanten privater Art. Entstanden ist das Porträt eines vielschichtigen Bühnenmenschen, der sich immer wieder neu auszurichten verstand. Reich bebildert mit fotografischen Schätzen aus dem Privatarchiv.

ISBN: 978-3-907291-12-2
Preis: 39.00
Autor: Barbara Tänzler
Verlag: NZZ Libro


Das Erbe der Vogelmenschen
Das Erbe der Vogelmenschen
Lesefutter aus der Feder der in Luzern wohnenden Erfolgsautorin. Es ist eine mystisch-abenteuerliche Reise zwischen den Welten - voller Weisheit, Kraft, Sprachgewalt und einer starken Frauenfigur.

ISBN: 978-3-95890-192-6
Preis: 30.90
Autor: Federica de Cesco
Verlag: Europa


Wenn es dunkel wird
Wenn es dunkel wird
"Wir haben uns an die Welt gewöhnt. Und plötzlich wird sie uns unheimlich." – Was, wenn unsere Phantasien realer wären als die Wirklichkeit? Peter Stamms neue Geschichten erzählen von der Brüchigkeit der Welt, von Schwindel und gespenstischer Liebe.

ISBN: 978-3-10-002226-4
Preis: 31.90
Autor: Peter Stamm
Verlag: S. Fischer


Aus der Zuckerfabrik
Aus der Zuckerfabrik
Für den Schweizer UND den Deutschen Buchpreis 2020 nominiert! Ein Schweizer Lottomillionär in der Karibik, Träume, Atlantiküberquerungen und Anfälle von Wahnsinn: In Dorothee Elmigers Buch entstehen überraschende Zusammenhänge. Die Autorin folgt den Spuren des Geldes und des Zuckers, des Kolonialismus und des Begehrens. Entstanden ist ein faszinierendes Kaleidoskop, in dem die Komplexität der heutigen Welt aufscheint.

ISBN: 978-3-446-26750-3
Preis: 34.50
Autor: Dorothee Elmiger
Verlag: Hanser


Der Halbbart
Der Halbbart
Für den Schweizer Buchpreis 2020 nominiert! Mit dem "Halbbart", dem sonderbaren Fremden, der nur ein halbes Gesicht hat, und Sebi aus der Talschaft Schwyz, der für die Feldarbeit nicht taugt, aber gerne Geschichten erfindet, führt uns das Buch in die ereignisreiche Welt des 14. Jahrhunderts mit ihren Abenteuern und Verwerfungen und erzählt gleichzeitig von ewigen Themen wie Ausgrenzung und Fremdsein.

ISBN: 978-3-257-07136-8
Preis: 37.00
Autor: Charles Lewinsky
Verlag: Diogenes


Von schlechten Eltern
Von schlechten Eltern
Für den Schweizer Buchpreis 2020 nominiert! Nacht für Nacht fährt der Erzähler ausländische Diplomat*innen und Geschäftsleute durch die Schweiz. Während der Fahrten und Gespräche lösen sich die Grenzen zwischen der äusseren Welt und der Innenwelt des Erzählers, die erfüllt ist von der Trauer um seine verstorbene Frau, langsam auf. Mit seinen Söhnen sucht er einen Weg zurück ins Leben. Ein Buch von überraschender Emotionalität.

ISBN: 978-3-608-50428-6
Preis: 32.90
Autor: Tom Kummer
Verlag: Tropen


Der Held
Der Held
Für den Schweizer Buchpreis 2020 nominiert! Zwei Offiziere werden 2005 als Kriegsverbrecher vom Internationalen Tribunal in Den Haag angeklagt. Sie haben im Bürgerkrieg auf verschiedenen Seiten gekämpft, jetzt freunden sie sich an. Statt vermeintlich klarer Fronten gibt es immer mehr Fragen danach, wie man unter extremen Umständen richtig handelt, nach Schuld und Gerechtigkeit

ISBN: 978-3-906304-63-2
Preis: 29.80
Autor: Karl Rühmann
Verlag: Rüffer & Rub


Das lügenhafte Leben der Erwachsenen
Das lügenhafte Leben der Erwachsenen
Die bekannteste unbekannte Autorin hat ein neuerliches Bravourstück geschaffen und einen traurigen und schönen Roman geschrieben: über die Heucheleien der Eltern, die Atemlosigkeiten und Verwirrungen der Jugendzeit und über das Drama des Erwachsenwerdens. Darüber, wie es ist, ein Mädchen zu sein und eine Frau zu werden.

ISBN: 978-3-518-42952-5
Preis: 35.90
Autor: Elena Ferrante
Verlag: Suhrkamp


Im Fallen lernt die Feder fliegen
Im Fallen lernt die Feder fliegen
Die irakischstämmige Aida verleugnet ihre Herkunft, was immer wieder zu Streit mit ihrem Freund führt. In ihrer Not setzt sie sich hin und beginnt aufzuschreiben, was sie nicht sagen kann. Geboren in einem iranischen Flüchtlingslager, kam sie mit ihren Eltern und der älteren Schwester in die Schweiz. Die Mädchen gehen zur Schule, aber ihre Eltern kommen mit dem westlichen Alltag nicht zurecht und verklären mehr und mehr ihre Heimat. Der Vater, ein konservativer Theologe, beschliesst schliesslich, mit der ganzen Familie in den Irak zurückzukehren. Aber was für die Eltern die Heimat ist, die sie einst verlassen haben, ist für die beiden Schwestern ein fremdes Land. Als die Ältere verheiratet werden soll, fliehen sie nun ihrerseits und gelangen als unbegleitete Minderjährige in die Schweiz. Aber auch sie lässt die Vergangenheit nicht los. - Wie in "In der Fremde sprechen die Bäume arabisch" gelingt es dem Autor, vielschichtig von der grossen inneren Anstrengung von Flüchtlingen bei ihren Integrationsbemühungen zu erzählen und dabei immer ein Fenster zur Hoffnung offenzulassen.

ISBN: 978-3-03926-002-7
Preis: 28.00
Autor: Usama Al Shahmani
Verlag: Limmat


Der letzte Satz
Der letzte Satz
«Man kann über Musik nicht reden, es gibt keine Sprache dafür.» Ein ergreifende Porträt des grossartigen Künstlers Gustav Mahler als müde gewordener Arbeiter auf seiner letzten Reise.

ISBN: 978-3-446-26788-6
Preis: 28.90
Autor: Robert Seethaler
Verlag: Hanser


Die Marschallin
Die Marschallin
Ein grosser, farbiger Familienroman über eine starke Frau, über eine Zeit der Kriege und der Gewalt, über Liebe, Leidenschaft, Verrat und ein fatales Verhängnis.

ISBN: 978-3-406-75482-1
Preis: 35.90
Autor: Zora del Buono
Verlag: C. H. Beck


Demokratie in der Schweiz
Demokratie in der Schweiz
Die Schweiz sieht sich gern als Hort der direkten Demokratie, die ihre Wurzeln im fernen Mittelalter haben soll. Die heutige Form des Schweizer Staatswesens geht aber wesentlich auf die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück. Der Historiker und ehemalige Zuger Nationalrat Josef «Joe» Lang analysiert und reflektiert seine Entstehung und Entwicklung in geraffter Form. Er beschreibt eindrücklich den Umbruch in den Jahren nach 1860 und schildert die Veränderungen des Staatswesens im 20. Jahrhundert mit dem Vollmachtenregime während der Weltkriege, den Konflikten zwischen Korporatismus und Republikanismus in der Zwischenkriegszeit, der politischen Enge in der Zeit der Geistigen Landesverteidigung, dem gesellschaftlichen Aufbruch 1968 und der konservativen Wende der 1990er-Jahre. Und er beleuchtet mit der aktuellen Klimabewegung und den Debatten um Gleichstellung die Gegenwart.

ISBN: 978-3-03919-486-5
Preis: 39.00
Autor: Josef Lang
Verlag: Hier & Jetzt


Autokratie überwinden
Autokratie überwinden
Nicht nur Russland oder Ungarn sind Autokratien. In den USA nutzt Trump die Corona-Pandemie, um seine Agenda voranzutreiben, schliesst die Grenzen und spaltet das Land. Die Journalistin und Autorin Masha Gessen lässt uns neu verstehen, dass Demokratie nicht plötzlich stirbt, sondern schleichend – und ruft zum Widerstand gegen entstehende Autokratien auf.

ISBN: 978-3-351-03854-0
Preis: 30.90
Autor: Masha Gessen
Verlag: Aufbau


Die Idee der Gerechtigkeit
Die Idee der Gerechtigkeit
Überraschende Perspektiven für neue, praktikable Wege in eine gerechtere Welt, geschrieben vom Wirtschaftsnobelpreisträger des Jahres 1998. Einer der grossen Geister unserer Zeit; er erhält in diesem Jahr den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

ISBN: 978-3-423-34923-9
Preis: 23.90
Autor: Amartya Sen
Verlag: DTV


Kostbare Tage
Kostbare Tage
Ein weiterer wunderbarer Roman aus dem Nachlass des vor sechs Jahren verstorbenen Autors. Er errichtet wiederum mit Worten die Kleinstadt Holt und erzählt von ihren vielfältigen Menschen, Generationen und Geschichten.

ISBN: 978-3-257-07125-2
Preis: 34.00
Autor: Kent Haruf
Verlag: Diogenes


Kinder wollen
Kinder wollen
Die Philosophin und Fernsehmoderatorin Barbara Bleisch und die Rechtswissenschaftlerin an der Uni Zürich, Andrea Büchler, ergründen ein ebenso intimes wie gesellschaftlich fundamentales Anliegen: den Wunsch nach einem eigenen Kind. Dieses Buch interveniert in eine Diskussion, die derzeit höchst kontrovers geführt wird und sich permanent wandelt – und die uns alle angeht.

ISBN: 978-3-446-26575-2
Preis: 32.90
Autor: Barbara Bleisch
Verlag: Hanser


Keine Messer in den Küchen dieser Stadt
Keine Messer in den Küchen dieser Stadt
Der in Aleppo geborene Autor gewährt uns mit seinem neuen Buch einen tiefen Einblick in das Herz Syriens. Es ist eine ergreifende Familiengeschichte - zwei Generationen und ihre Lebensläufe in einer verlorenen Stadt. Für die Übersetzung ist der bekannte Arabien- und Islamwissenschaftler Hartmut Fähndrich besorgt.

ISBN: 978-3-498-03582-2
Preis: 32.90
Autor: Khaled Khalifa
Verlag: Rowohlt


Milchmann
Milchmann
Dies ist die Geschichte einer jungen Frau, die nach einem Weg für sich sucht - in einer Gesellschaft, die sich ihre eigenen dunklen Wahrheiten erfindet und in der jeglicher Fehltritt enorme Konsequenzen nach sich zieht. - Eine junge Frau zieht ungewollt die Aufmerksamkeit eines mächtigen und erschreckend älteren Mannes auf sich, Milchmann. Es ist das Letzte, was sie will. Hier, in dieser namenlosen Stadt, erweckt man besser niemandes Interesse. Und so versucht sie, alle in ihrem Umfeld über ihre Begegnungen mit dem Mann im Unklaren zu lassen. Doch Milchmann ist hartnäckig. Und als der Mann ihrer älteren Schwester herausfindet, in welcher Klemme sie steckt, fangen die Leute an zu reden. Plötzlich gilt sie als "interessant", etwas, das sie immer vermeiden wollte. Hier ist es gefährlich, interessant zu sein. Doch was kann sie noch tun, nun, da das Gerücht einmal in der Welt ist?

ISBN: 978-3-608-50468-2
Preis: 37.90
Autor: Anna Burns
Verlag: Klett-Cotta


Goldene Jahre
Goldene Jahre
Seit über 50 Jahren betreiben Margrit und Rosa-Maria ihren Kiosk samt Zapfsäule und Leuchtreklame. Er ist die Zentrale im Dorf, bei Margrit und Rosa-Maria kommen alle vorbei und sie haben alles gesehen, schicke Autos und alte Mopeds, die Tour de Suisse und Prominenz aus dem Boulevard, Betrüger, die sie übers Ohr hauen wollten, genauso wie Filmstars. Am liebsten sind ihnen aber die Liebespaare und die frisch Verliebten. Bei Margrit und Rosa-Maria geht über die ¬Ablage, was das Herz begehrt, und im Gegenzug hören sie, was die Herzen bewegt. Der Erfolgsautor Arno Camenisch erzählt mit viel Witz und grosser Liebe von einer Welt im Wandel - aber solange Margrit und Rosa-Maria ihren Kiosk mit Leuchtreklame und Zapfsäule bedienen, bleibt die Welt ein wunderbar schöner und heller Ort.

ISBN: 978-3-906050-36-2
Preis: 25.00
Autor: Arno Camenisch
Verlag: Engeler


Jagt sie weg!
Jagt sie weg!
1968 lanciert Nationalrat James Schwarzenbach eine Initiative mit dem Ziel, die Überfremdung der Schweiz zu verhindern und mehr als 300'000 vorwiegend italienische Gastarbeiter nach Hause zu schicken. Dies ist der Startschuss zu einer beispiellosen Hetzkampagne, die über Jahre andauert, die Schweizer Bevölkerung entzweit und 1970 nur hauchdünn verworfen wird. In seinem halb autobiografischen, halb historischen Buch erzählt der Autor und Politikjournalist von seinen Eltern, einfachen Sizilianern, und von weiteren Migranten, die in den 1960er-Jahren ihr Glück in der Schweiz suchten. Unerbittlich lässt Vecchio die beiden Welten aufeinanderprallen: diejenige von Schwarzenbach, der als Vorläufer der heutigen Rechtspopulisten gilt, sowie diejenige der entwurzelten Gastarbeiter, die dem Nachbarland einen Wirtschaftsboom bescherten und dennoch auf Hass und Ablehnung stiessen. So unvorstellbar die institutionelle Diskriminierung und der soziale Ausschluss der Italiener aus heutiger Sicht sind, so zeigt der Rückblick dennoch, dass sich an der Debatte inhaltlich wenig geändert hat.

ISBN: 978-3-280-05055-2
Preis: 23.00
Autor: Concetto Vecchio
Verlag: Orell Füssli


Imperium USA
Imperium USA
Viele betrachten die USA als die grösste Gefahr für den Weltfrieden. Tatsächlich: Keine andere Nation hat seit 1945 so viele andere Länder bombardiert und so viele Regierungen gestürzt wie die USA. Sie unterhalten die meisten Militärstützpunkte, exportieren die meisten Waffen und haben den höchsten Rüstungsetat der Welt. Der Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser beschreibt eindrücklich, wie die USA Weltmachtpolitik betreiben, in der Gewalt und Skrupellosigkeit zentrale Elemente darstellen.

ISBN: 978-3-280-05708-7
Preis: 34.90
Autor: Daniele Ganser
Verlag: Orell Füssli


Connaisseur
Connaisseur
Der 12. Fall für Bruno, Chef de police: Eine tote Studentin (verunfallt oder ermordet?) und was die berühmte Tänzerin Josephine Baker mit dem Périgord zu tun hatte.

ISBN: 978-3-257-07128-3
Preis: 34.00
Autor: Martin Walker
Verlag: Diogenes


Stern 111
Stern 111
Ein Panorama der ersten Nachwendejahre in Ost und West, ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse: Lutz Seiler verbindet zwei grosse Erzählbögen. Ein Roadtrip, der seine Bahn um den halben Erdball zieht, und ein Berlin-Roman, der uns die ersten Tage einer neuen Welt vor Augen führt. Und ganz nebenbei wird die Geschichte einer Familie erzählt, die der Herbst 89 sprengt und die nun versuchen muss, neu zueinander zu finden.

ISBN: 978-3-518-42925-9
Preis: 35.90
Autor: Lutz Seiler
Verlag: Suhrkamp


Die Kraft der Demokratie
Die Kraft der Demokratie
Ein wichtiges Buch des Schweizer Publizisten und Ökonomen; eine Antwort auf die autoritären Reaktionäre; ein argumentatives Trommelfeuer gegen die Verächter der Demokratie.

ISBN: 978-3-518-42931-0
Preis: 35.90
Autor: Roger de Weck
Verlag: Suhrkamp


Die Glocken von San Pantalon
Die Glocken von San Pantalon
Vier Monate hat die vielfach ausgezeichnete Schweizer Journalistin und Schriftstellerin im Palazzo Castelforte in Venedig verbracht und sich dabei vom Geläut der Glocken von San Pantalon durch den Tag begleiten lassen. Von diesem Aufenthalt hat sie ein Tagebuch mitgebracht. Darin lädt sie ihre LeserInnen ein, sie auf ihren Streifzügen durch die Lagunenstadt zu begleiten. Sie lässt sie teilhaben an ihren ganz persönlichen Betrachtungen zum Leben, zum Älterwerden, zu Vergänglichkeit und Tod. Zum Abschluss des Buches verrät Klara Obermüller ihre ganz persönlichen Lieblingsorte und gibt Einblick in ein Venedig, wie es sich nicht in drei Tagen erkunden lässt.

ISBN: 978-3-905795-69-1
Preis: 36.80
Autor: Klara Obermüller
Verlag: Xanthippe


Hunkeler in der Wildnis
Hunkeler in der Wildnis
Der bekannte Kritiker und Feuilletonist Heinrich Schmidinger wird im Kannenfeldpark tot aufgefunden, zwischen verstreuten Boule-Kugeln, mit eingeschlagenem Schädel. Peter Hunkeler, pensionierter Kommissär des Kriminalkommissariats Basel, hat das Pech, in der Nähe zu sein. Dabei will er nichts mit dem Fall zu tun haben. Ihn zieht es fort von Mord und Totschlag, in die weite Landschaft des Elsass. Und doch kann er es am Ende nicht lassen, seine eigenen Nachforschungen anzustellen... Der 10. Fall für Kommissär Hunkeler; vielleicht sein letzter, aber sicher ist das natürlich nicht...

ISBN: 978-3-257-07097-2
Preis: 32.00
Autor: Hansjörg Schneider
Verlag: Diogenes


Ja und Amen
Ja und Amen
Was glauben Christen? Warum glauben Christen? Und: Warum glauben Christen nicht (mehr)? Der Schweizer Theologe macht, auch für Aussenstehende, christliche Glaubensaussagen leicht verständlich und räumt mit einigen Missverständnissen auf, die sich im Laufe der Kirchengeschichte gebildet haben.

ISBN: 978-3-429-05441-0
Preis: 25.90
Autor: Josef Imbach
Verlag: Echter


Fahrplanmässiger Aufenthalt
Fahrplanmässiger Aufenthalt
Neue Kurzgeschichten des Erzählmeisters. Nicht selten ist und war Franz Hohler unterwegs, in der Schweiz und auch in der weiten, aber doch immer kleiner werdenden Welt. Dabei entstanden Geschichten, die sich zwischen Realität und Fantasie bewegen - und wie immer äusserst kurzweilig zu lesen sind.

ISBN: 978-3-630-87639-9
Preis: 27.90
Autor: Franz Hohler
Verlag: Luchterhand


Der Sommer im Garten meiner Mutter
Der Sommer im Garten meiner Mutter
Schön wie ein Sonnenuntergang am Ligurischen Meer erzählt dieser Roman vom Leben einer Mutter und all jener Menschen, die davon berührt worden sind; aber auch die Geschichte der Tochter, die erst nach oft schmerzhaften Reisen in die Gärten der Erinnerung eines gemeinsamen Lebens loslassen kann. Es ist ein vier Wochen langer kurzer Sommer, in dem Mutter und Tochter sich voneinander verabschieden. Konfrontiert mit der Diagnose einer unheilbaren Krankheit und dem Entscheid der Mutter, selbstbestimmt in den Tod zu gehen, begibt sich die Tochter Francesca auf Spurensuche. Vom Städtchen an der ligurischen Küste, wo die Mutter in den Dreissigerjahren geboren worden ist, führt die Erinnerung nach Zürich in ein Vorstadtquartier, wo Francesca ihre Jugend erlebt hat. Ein stimmig geschriebener Dialog zwischen Tochter und Mutter, zwischen italienischer Leidenschaft und schweizerischer Nüchternheit.

ISBN: 978-3-03762-083-0
Preis: 29.00
Autor: Ariela Sarbacher
Verlag: Bilger


Die Vielgeliebte meines Mannes
Die Vielgeliebte meines Mannes
Nach einer Chorprobe schiesst die dreizehnjährige Kitty aus Eifersucht auf die Ehefrau des Organisten Charly. Das Drama des Sommers der schönen Gesänge und bunten Farben nimmt seinen Lauf. Die in Luzern geborene erfolgreiche Schriftstellerin nimmt uns mit in die 60er Jahre.

ISBN: 978-3-312-01161-2
Preis: 30.90
Autor: Margrit Schriber
Verlag: Nagel & Kimche


Das Gewicht der Worte
Das Gewicht der Worte
"Jetzt, da er wieder eine Zukunft hatte, wollte er verschwenderisch mit seiner Zeit umgehen." - Der neue philosophische Roman von Peter Bieri alias Pascal Mercier, dem Autor des Bestsellers "Nachtzug nach Lissabon".

ISBN: 978-3-446-26569-1
Preis: 38.50
Autor: Pascal Mercier
Verlag: Hanser


Marcia aus Vermont
Marcia aus Vermont
80 sparsam bedruckte Seiten - genug für Peter Stamm, um sich als Virtuose zu beweisen, als ein Erzähl-Techniker, der das Aufdecken der Lebenswege seiner Figuren so unspektakulär gut beherrscht, dass die Lektüre nie aufregend, aber immer spannend ist. Eine perfekte Weihnachtslektüre für gemütliche Winterabende!

ISBN: 978-3-10-397452-2
Preis: 22.50
Autor: Peter Stamm
Verlag: S. Fischer